Technische Details

Übersicht:

  • Typ 2 T3 Syncro 14″ mit permanentem Allradantrieb über eine sogenannte Visco-Kupplung
  • Baujahr: 91
  • Modell: Transporter – EX BW (Original) –> Multifunktionales Reise- /Transportmobil
  • Motor: 1.6 ccm Turbo Diesel ( JX ) mit 51 kW / 70 PS (Original) –> 2.0 ccm Benziner ( AGG ) 85kW / 115 PS
  • Räder: 185 R14 auf Serien-Stahlfelgen (Original) –>215/75 R15 auf Mangels Triangulo Stahlfelgen mit BFGoodrich Mud Terrain T/A KM2
  • 2 Sperren ab Werk (Hinterachse und Vorderachse) –> Ergänzung von ab- /zuschaltbaren Allradantrieb
  • Reisefertiges Kampfgewicht: ~2500kg

Den Syncro habe ich Ende 2008 von einem Zwischenhändler indirekt von der Bundeswehr gekauft.
Er ist mein 1. VW-Bus und er ersetzte meinen treuen Hanomag AL-28 BJ 66.


Aktuelle Umrüstungen:

  • Fahrwerk:
    – Räder: 215/75 R15 auf Mangels Triangulo Stahlfelgen mit BFGoodrich Mud Terrain T/A KM2
    – Höherlegung
    – Trailmaster Stoßdämpfer Stage I vorne (leider)
    – Trailmaster Stoßdämpfer Stage I hinten (naja)
    – Seikel-Federn vorne und hinten (passt :) )
  • Antrieb
    – 19-Reihen Zusatz-Ölkühler
    – wasserdichte Luftansaugung linkes Ohr
    – zuschaltbarer Allrad
    – 2.0 Benziner (AGG) Motor
    – Getriebeverstärkung mit SA-Ölleitplatten
    – Vorrüstung Getriebeölkühlung HA-Getriebe
    – Erweiterter Unterfahrschutz für das HA-Getriebe
    – TDI-Kupplung mit TDI Einmassen-Schwungrad (eine von diversen Möglichkeiten die Kupplung zu verstärken)
  • Karosserie
    – Bügelspiegel
    – ProjektZwo Doppelscheinwerfergrill mit DE-Linsen
    – ProjektZwo Nebelscheinwerfer
    – Hella Jumbo 220 Zusatz-Fernscheinwerfer
    – Arbeitsscheinwerfer für die „Rücksicht“
    – ProjektZwo „Rammschutz“ vorne und hinten
  • Innen / Camping
    – geschreinerter Werkzeug- / Utensilienschrank hinter dem Fahrersitz für Euro-Boxen (Danke Stefan und Schlappi!)
    – Küchen-/Kochschrank hinter dem Beifahrersitz
    – Origo-Sprituskocher
    – Kompressorkühlbox Engel MT-45-F (kühlt auch bei abartigen Temperaturen auf bis  zu -16 Grad Celsius)
    – Standheizung: Webasto Luftheizung Air Top 2000ST Diesel
    – graue Multivan Verkleidungen mit Tisch
    – graue Multivan Schlafbank
    – Pilotensitze Fahrer und Beifahrer
    – LED-Wohnraumbeleuchtung (Gewonnen auf der Abenteuer und Allrad Messe in Bad Kissingen). Sehr tolles Ding! Hersteller fält mir grade nicht ein :/
    – Isolierung mit Armaflex  (Seiten, Himmel und Boden)
    – Entdröhnung mit Schwerfolie (bis jetzt nur im Fond)
  • Technik / Elektrik
    – Versorger-Batterie 100Ah VRLA nach Military Specification von Exide
    – Ladestromverteiler 200A für 3 Batterien. Derzeit jedoch nur Starter- und Versorgerbatterie angeschlossen
    – Unterspannungsschutz für der Versorger-Stromkreis
    – 230V Wandler
    – USB/MP3-Radio
    – 80 Kanal CB-Funk mit Ländervorwahl
    – Navigation über Tablet-PC, GPS-Empfänger und TTQV und Papierkarte 😉
    – Zusatz-Instrumente für Motoröl-Temperatur, Motoröl-Druck, Getriebeöl-Temperatur, Voltmeter )

Den gesamten Umbau habe ich nach und nach gemacht und – wie bei Hobbies üblich – noch laaaange nicht fertig 😀
Auch hier nochmal ein dickes Danke an alle Freunde, die dabei halfen und weiterhin helfen, sowie den Spaß den wir dabei haben :)

Vielleicht Liste ich auch einmal die ganzen (Um-)Umbauten auf, die sich für mich als nicht tauglich herausgestellt haben.
Eines der Highlights – wenn nicht sogar DAS Highlight – war wohl die Wassereinspritzung …

 

Die „weiße Katze“

Tja – unverhofft kommt oft:
Mir ist Ende August eine weiße Katze zugelaufen – genauer gesagt ein VW Scirocco II „White Cat“.
Eine von ca. 830 gebauten Varianten.
Sie schlummerte fast neun Jahre in einer Scheune und wird nun Stück für Stück auf ihr Oldtimer-Dasein 2015 vorbereitet.

Das Schätzchen ist BJ 1985 (muss ja sein wenn sie 2015 Oldtimer sein wird :-) ) und nachdem diverse Kleinigkeiten wie Zahn-, Keilriemen, alle Filter, Wasserpumpe, Kühler, Bremsen, etc. von mir getauscht / instandgesetzt wurden, hat das Kätzchen nun frischen TÜV und noch zwei Wochen fahren dürfen.
Sie hat einen starken 90PS / 66KW Vergaser-Motor und ist in einem sehr rüstigen Zustand wie ich finde. Gut – ein paar Lackschäden als Nebeneffekt eines Hallenbrandes und kleinere Altersschwächen – aber das bekommen wir auch noch hin :-)

Gestern ging sie nun in den Winterschlaf bis die Sonne die Katze im Mai wieder herauslockt.